Mütterhilfe

STÄRKEN — HELFEN — IM GESPRÄCH SEIN

Seit 1915 unterstützt die Mütterhilfe des ZKF auf lebensnahe, rasche und unbürokratische Weise Menschen die Unterstützung brauchen. Obwohl wir in der Schweiz ein gutes soziales System haben, geraten alleinerziehende Eltern und Familien unverschuldet in Notlagen.

Die Mütterhilfe bearbeitet ganzjährig Gesuche von hilfesuchenden Menschen. Meist sind es unvorhersehbare Ereignisse wie Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheit und sonstige Notsituationen. So fehlt z.B. das Geld für eine Zahnarztrechnung, für die Teilnahme an einem Klassenlager, für warme Schuhe und Winterkleider, für einen Teil der Kosten für die Kinderkrippe oder für einen Weiterbildungskurs zur Wiedereingliederung.

Die Gesuche werden von den zwei Ressortleiterinnen des ZKF geprüft. Dabei spielen weder Religion noch Nationalität eine Rolle.

Finanziert wird die Mütterhilfe durch das Muttertagopfer der katholischen Pfarreien des Kantons Zug und anderen wertvollen Spenden von Privatpersonen, Vereinen und Firmen.


Mit Ihrer Spende können wir viel Gutes tun!


Achtung:
Gesuche ausserhalb des Kantons Zug können nicht entgegen genommen werden.

 

Spenden sind möglich an:

Zuger Kantonalbank
CH45 0078 7000 0031 3520 1

 

Neuigkeiten aus dem Ressort